FANDOM


Die Volturi sind so etwas wie die Königsfamilie in meiner Welt. Sie bestimmen die Regeln.


Die Volturi sind ein Vampirzirkel, die sich als Spitze der Vampirwelt versteht. Die Volturi sorgen für die Einhaltung bestimmter Regeln in der Vampirwelt und für die Beibehaltung der Anonymität der Vampire. Die Volturi sind der größte Zirkel der Vampirwelt und gleichzeitig auch der Älteste mit mindestens 3000 Jahren Bestand.

Die Anführer der Volturi

Aro

Aro ist einer der Oberhäupter der Volturi, und obwohl er sich den Platz mit seinen "Brüdern" Marcus & Caius teilt, scheint es in den Büchern und den Filmen immer wieder, als sei Aro das führende Mitglied der drei.

Aro ist mit Sulpicia verheiratet und verfügt über die Gabe des Gedankenlesens (alle Gedanken die man je hatte), ähnlich Edwards Gabe (Edward kann nur die aktuellen Gedanken lesen), allerdings benötigt Aro im Gegensatz zu Edward Körperkontakt. Eine gewisse Eifersucht gegenüber Edward, auf seinen Gabe bezogen, ist deutlich zu erkennen. Aro liebt auch "Happy endings", versucht jedoch alles um etwas für sich selbst oder den Volturiclan herrauszuschlagen. In dem lezten Teil von Breaking Dawn wollte Aro Renesmee töten, aber am Ende konnte er das nicht mehr. Er konnte die Kleine nicht töten, denn die Cullens suchten aus aller Welt und hauptsächlich von Carlisles Freunden Vampire mit besonderen Fähigkeiten zusammen, um zu beweisen, dass Renesmee kein unsterbliches Kind ist. Seine höfliche und kultivierte Art steht im heftigen Kontrast zu seinen gewissenlosen, grausamen Absichten. Um die Macht der Volturi aufrecht zu erhalten, geht er sogar sogar so weit, seine leibliche Schwester Didyme zu ermorden, da diese mit ihrem Seelenverwandten, Markus, den Clan verlassen wollte. Heute ist er nur noch ein Schatten seiner selbst, seit dem Tod seiner Gefährtin. Natürlich tat Aro damals alles um den Mord aufzuklären.

Caius

Caius ist einer der Führer der Volturi. Er verfügt im Gegensatz zu Aro und Marcus über keine besondere Gabe, außer das er sich mit Finanzen auskennt. Caius scheint eine Vorliebe für Gewalt zu haben. Er handelt lieber, als viel zu reden – wie Aro es tut. Zum Beispiel: Wenn ein Thema bereits erledigt ist, sucht er immer noch Gründe um  weiter zu kämpfen. Das zeigt sich, als er Irina schnell tötet und Renesmees Vernichtung zustimmt. Er agiert zudem meistens unfreundlich und skupellos. Er verabscheut auch zutiefst die Werwölfe und wäre liebend gerne an ihrer Auslöschung beteiligt. An den Feldzügen gegen die Neugerbornenearmees war er maßgeblich beteiligt.

Marcus

Marcus hat die Volturi gegründet, obwohl er demnach als Gründer den Posten als Sprecher des Clans inne hat gibt er ihn freiwillig dem wortgewanteren Aro ab. Er ist der Stillste der Anführer. Da er sehr viel schweigt ist es um so überraschender, wenn er etwas sagt (mit tiefer Stimme).

"Es war, als hätte Marcus gar nichts gesagt."  Breaking Dawn, Seite 764, z.27

Marcus verfügt über die Gabe Beziehungen zu erkennen. Er war mit Aros Schwester Didyme verheiratet, doch als die beiden den Wunsch äußerten, die Volturi zu verlassen, ermordete Aro seine Schwester hinter Marcus' Rücken, um ihn am Gehen zu hindern.

Die Wache der Volturi

Die Volturi bestehen größtenteils aus einer Wache. Jedes Mitglied der Wache, mit Ausnahme von Santiago und Felix, verfügen über außergewöhnliche Kräfte. Diese Aufzählung ist nicht vollständig. Nicht alle Mitglieder der Wache sind im Buch aufgeführt. Es kann davon ausgegangen werden, dass es viele weitere Mitglieder gibt.

Alec

Alec volturi

Alec ist einer der "Hexenzwillinge". Alec verfügt über die Gabe seinen Feinden jegliche Wahrnehmung zu rauben. Unter diesen Umständen ist es ihnen nicht mehr möglich zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken oder zu fühlen. Da er ein festes, unentbehrliches Mitglied der Volturi-Wache ist, trägt er einen fast ganz schwarzen Mantel. 

Jane

Jane ist der andere "Hexenzwilling" , sie ist also Alecs Schwester. Jane ist in der Lage einem Menschen oder Vampir ohne Berührung großen körperlichen Schmerz zuzufügen. Das fühlt sich so an, als würde man verbrennen. Ihre Fähigkeit wirkt nur bei Vampiren, die kein Schutzschild aufbauen können, aber auch bei Gestaltwandler (Werwölfe) und bei Menschen.

Chelsea

Chelsea ist in der Lage Beziehungen zwischen Personen zu lösen oder zu verstärken. Lediglich die Verbindungen einer Liebesbeziehung oder starke Familienbindungen halten dem Stand. Chelseas Gefährte ist Afton.

Afton

Über Afton ist nicht viel bekannt, außer das er ein Mitglied der Wache ist und die Gabe hat sich unsichtbar zu machen, sie ist aber sehr schwach und deshalb zu brechen. Afton hat eine Beziehung zu Chelsea.

Corin

Über Corin ist nichts bekannt, außer das sie ein Mitglied der Wache der Volturi ist und über eine Gabe verfügt die jemanden dazu bringen kann, sich in seiner jetzigen Situation wohlzufühlen. Unter anderem ist sie für den "Schutz" von Aro´s und Caius´ Frauen zuständig und soll eine Ärztin sein.

Felix

Felix ist ein Mitglied der Wache der Volturi. Er verfügt mit Ausnahme seiner immensen Kraft über keine weiteren besonderen Fähigkeiten.

Demetri

Demetri ist der Tracker der Volturi. Er folgt dem Tenor von Gedanken und kann so jeden überall auf der Welt aufspüren. Außerdem wird seine Trackingfähigkeit als die am besten entwickelte beschrieben.

Heidi

Heidi verführt Touristen durch ihre – selbst für eine Vampirin ungewöhnliche Schönheit – und lockt sie dann in die Hallen der Volturi, die diese als Nahrung zu nutzen pflegen.

Renata  

Renata ist das Schutzschild der Volturi. Besonders um ihren "Herren" Aro ist sie sehr bemüht. Ihr Schutzschild gilt nur für körperliche Angriffe. Ihre Gabe lässt denjenigen der auf sie zugeht vergessen was er eigentlich wollte.

Santiago

Santiago ist Mitglied der Wache.Er besitzt ebenso wie Felix immense Kraft und soll sehr eingebildet sein. Über ihn ist nichts weiteres bekannt.

Die Ehefrauen

Die zwei, vormals drei Ehefrauen, der Anführer der Volturi, übernehmen lediglich repräsentative Aufgaben für die Volturi und haben Volterra schon seit langer Zeit nicht mehr verlassen.

Sulpicia

Sulpicia ist die Ehefrau von Aro. Sie verlässt Volterra nur selten und hält sich zudem im Hintergrund. Ist die Cousine von Athenodora.

Athenodora

Athenodora ist Caius Ehefrau. Auch über sie ist nicht viel bekannt, außer das auch sie immer im Hintergrund gehalten wird. Sie ist Sulpicias Cousine und ist mit dieser aufgewachsen .

Didyme

Didyme war Marcus Ehefrau und Aros Schwester. Sie wurde von Aro ermordet, nachdem sie und Marcus bekanntgaben, die Volturi verlassen zu wollen. Marcus weiß bis heute nicht wer seine Frau ermordet hat. 

Ehemalige Mitglieder

Eleazar  

Eleazar hat die Fähigkeit, Gaben aufzuspüren und zu erkennen, was besonders für Aro sehr hilfreich gewesen war. Eleazar verließ die Volturi und ist heute Mitglied im Clan der Denali, wo er mit seiner Gefährtin Carmen lebt.

Carlisle

Aufgrund seiner Einsamkeit schloss sich Carlisle nach seiner Verwandlung für einige Zeit den Volturi an. Deren Lebensstil gefiel ihm jedoch nicht und so versuchte er, ihnen die "vegetarische" Ernährungsweise nahezubringen. Die Volturi versuchten ebenfalls Carlisle zur Ernährung durch Menschenblut nahezubringen. Als Carlisle versuch scheiterte, verließ er die Volturi und machte sich auf die Suche nach Gefährten, die es ebenfalls abstößt, Menschen zu töten. So gründete er nach und nach die Familie Cullen. 

Gewollte Mitglieder

Carlisle Cullen

Carlisle kam im 18. Jahrhundert zu den Volturi und lebte einige Jahrzehnte bei ihnen. Doch Carlisle verließ die Volturi wieder und gründete seinen eigenen Zirkel in Nordamerika.Den Cullen Clan. Er verfügt über keine besondere Gabe, wenn man davon absieht, dass er sich bei Blut sehr zurückhalten kann. So ist es für ihn möglich Menschen im Krankenhaus zu helfen, ohne aufzufallen.

Edward Cullen

Edward wurde von Aro mehrmals gebeten, den Volturi beizutreten. Aro schätzt ihn aufgrund seiner Fähigkeit Gedanken zu lesen sehr. Edward lehnt einen Mitgliedsposten allerdings verhement ab.

Alice Cullen

Alice wurde ebenfalls aufgrund ihrer Fähigkeit gebeten, dem Zirkel beizutreten. Aro scheint mit den Jahren eine Art Besessnheit zu ihr entwickelt zu haben. SO will er sie in Breaking Dawn Teil 2 im Kampf als einziges Mitglied des Cullen-Clans verschonen.

Bella Cullen

Bella wird schon als Mensch, von Aro gefragt, ob sie nicht vielleicht Interesse an einem Posten als Wache hätte. Auch Bella lehnt ab. Aro sah vorraus, dass Bella die stärkste der Cullens sein würde und gebissen wird. Im Breaking Dawn Teil 2 fragte er Bella noch einmal, aber sie lehnte wiederholt ab. Ab dem vorrausgesehenden Kampf von Alice, den Aro gesehen hatte, wusste er noch nicht, dass auch Bella eine besondere Fähigkeit hat: Den Schutzschild.

Benjamin

Benjamin ist ein Mitglied im Ägyptischen Zirkel und kann die Elemente beherrschen. Er wird in Breaking Dawn angeworben, als die Volturi nach Forks kommen. Er lehnt ab.

Kate

Kate gehört zum Clan der Denali. Sie kann Stromschläge über ihren Körper abgeben. Sie erhält in Breaking Dawn ein Angebot sich den Volturi anzuschließen, doch sie lehnt ab.

Zafrina

Zafrina ist Mitglied im Clan der Amazonen. Sie hat die Fähigkeit Illusionen zu erschaffen. Ihr wurde ebenfalls in Breaking Dawn ein Angebot gemacht, den Volturi beizutreten. Doch auch sie lehnte ab.

Henri & Yvette

Nachdem die Konfrontation vorüber ist fragt Aro die Franzosen ob sie sich den Volturi anschließen. Diese Information wurde in einem Interview veröffentlicht.

Sonstiges

Die Halle der Volturi

VolturiHall

Die Halle der Volturi

In der Halle der Volturi, in der sich die drei thronähnlichen Sitze der Ältesten befinden, verzieren lateinsche Sprüche und Wörter die Decke.

So steht unmittelbar über den drei Thronen der lateinische Satz:

"Vita Brevis, Ars Longa" (dt. Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang)

Gianna

Gianna ist die Sekretärin der Volturi gewesen. Sie wusste um die Existenz von Vampiren und hoffte, in der Wache Mitglied zu werden. Aus einem Gespräch mit der Autorin der Reihe ging hervor, dass Gianna wohl nicht überlebt hat und den Volturi als Nahrung diente. Es ist nicht bekannt, ob die Volturi eine neue Sekretärin (Vampir oder Mensch) eingestellt haben.

Regeln der Vampire

  • Die Existenz der Vampire ist geheim zu halten.
  • Es ist verboten, unsterbliche Kinder zu erschaffen, da man diese weder erziehen noch kontrollieren kann.
  • Es ist verboten, sich mit Kindern des Mondes zu vereinen.
  • Es ist verboten, fälschlicherweise auszusagen, dass jemand gegen ein Gesetz verstoßen hat.
  • Es ist verboten, in Volterra zu jagen.
  • Man darf nicht zu auffällig jagen.
  • Neugeborene müssen erzogen und mit den Regeln vertraut gemacht werden. Der Erschaffer ist für jeden Neugeborenen  verantwortlich, den/die er erschaffen hat.
  • Rebellionen gegen die Volturi sind verboten.
  • Wenn ein Mensch das Vampirgeheimnis kennt, muss der Vampir, der daran die Schuld trägt, den Menschen entweder töten oder in seinesgleichen verwandeln.
  • Man darf den Menschen nie seine besonderen Fähigkeiten und Stärken zeigen, z.B. die Reaktion der Haut im Sonnenlicht, Schnelligkeit, Stärke, seine jeweilige individuelle Gabe.

Vampirmythen

Es gibt zahlreiche Mythen über Vampire, deren Großteil jedoch von den Volturi erfunden und in Umlauf gebracht wurde - mit der Absicht, hinter solch kaum nachprüfbaren Geschichten die wahre Existenz der Vampire umso leichter verbergen zu können. Außerdem verschafften sie Vampiren die Möglichkeit, allein dadurch, dass sie beispielsweise ein Kruzifix berührten oder sich vor einen Spiegel stellten, etwaige Verdachtsmomente bei den mythosgläubigen Menschen zu zerstreuen. Darüber hinaus geben Mythen den Menschen das Gefühl, das Übernatürliche kontrollieren zu können. Auch wenn den Vampiren von Seiten der Menschen keinerlei Gefahr drohe, so die Argumentation der Volturi, könne ihre Unwissenheit die Jagd nach ihnen bedeutend erleichtern.


Mythen über Vampire, die von den Volturi in Umlauf gebracht wurden:

  • Vampire verbrennen in der Sonne
  • Vampire schlafen tagsüber in Särgen
  • Vampire besitzen kein Spiegelbild
  • Vampire können durch Kruzifixe, Weihwasser und Knoblauch vertrieben werden
  • Vampire haben sichtbare Reißzähne
  • Vampire können sich in Fledermäuse verwandeln
  • Vampire können ein Haus nicht ohne Erlaubnis betreten
  • Vampire können getötet werden, indem man ihnen einen Holzpflock ins Herz schlägt

Wissen über Vampire, das die Volturi erfolgreich unterdrücken konnten:

  • Vampire haben rote oder schwarze Augen (goldene waren damals noch unbekannt)
  • Vampire glitzern im Sonnenlicht
  • Vampire schlafen nie
  • Vampire sind nahezu unzerstörbar

Wissen über Vampire, das von den Volturi nicht unterdrückt werden konnte:

  • Vampire können verbrannt werden
  • Vampire sind blass
  • Vampire trinken Blut
  • Vampire sind außergewöhnlich schön
  • Vampire sind unsterblich


Ein Vorteil dieser unausrottbaren Wahrheiten besteht darin, dass manche Menschen gezielt Kontakt zu Vampiren suchen, um diese Schönheit und Unsterblichkeit zu erlangen - ein Vorteil, den sich die Volturi zu Nutze machen, wann immer sie einen Menschen als Strohmann für ihre Zwecke brauchen.


This page uses Creative Commons Licensed content from twilightsaga.wikia.com (view authors). Smallwikipedialogo.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.