FANDOM


Elizabeth Ann Reaser wurde am 15. Juni. 1975 in Bloomfield Township, Oakland County/Michigan geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin und war bereits für den Emmy nominiert.

LebenBearbeiten

Reaser wurde als Tochter einer Hausfrau und eines ehemaligen Rechtsanwalts, welcher später Restaurator war und nun Aushilfslehrer ist, als zweite von drei Mädchen geboren. Sie wollte seit ihrer Kindheit Schauspielerin werden. Sie fing an, an der Oakland University in Rochester Hills, Michigan, zu studieren, brach das Studium aber nach einem Jahr ab. 1999 machte sie ihren Bachelor in Fine Arts (B.F.A.) an der Juilliard School in New York City.

Reaser ist Veganerin und Mitglied bei PETA. Sie ist in Deutschland vor allem durch die Gastrolle der Rebecca Pope in der Krankenhausserie Grey’s Anatomy bekannt. Diesen Part hatte sie ein Jahr inne, bis sie schließlich im Serienfinale der vierten Staffel aus der Serie geschrieben wurde. In den Romanverfilmungen der Twilight-Tetralogie von Stephenie Meyer ist sie als Esme Cullen zu sehen.

Filmografie Bearbeiten

  • 1998: Sports Theater with Shaquille O’Neal
  • 2000: Die Sopranos
  • 2001: The Beliver
  • 2001: Thirteen Conversations About One Thing
  • 2002: Emmett’s Mark
  • 2002: Law & Order: Criminal Intent
  • 2004: Hack
  • 2004: Mind the Gap
  • 2004: The Jury
  • 2005: Stay
  • 2005: Sweet Land
  • 2005: Die Familie Stone
  • 2005: The Wedding Weekend
  • 2006: Law & Order: Criminal Intent
  • 2006: Puccini for Beginners
  • 2006: Saved
  • 2006: Standoff
  • 2007: Purple Violets
  • 2007-2008: Grey’s Anatomy
  • 2008: Wainy Days
  • 2008: The Ex-List
  • 2008: Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen
  • 2009: Against the Current
  • 2009: New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde
  • 2010: Eclipse – Bis(s) zum Abendrot
  • 2010: The Good Wife
  • 2011: Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 (The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1)
  • 2011: Von der Kunst, sich durchzumogeln (The Art of Getting By)
  • 2011: Young Adult
  • 2011: Love, Wedding, Marriage – Ein Plan zum Verlieben (Love, Wedding, Marriage)
  • 2012: Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2
  • 2012: Liberal Arts
  • 2013: Bonnie & Clyde (Fernsehfilm)
  • 2014: True Detective (Fernsehserie, eine Episode)

BühneBearbeiten

  • 1999: Sweet Bird of Youth
  • 2000: The Hologram Theory
  • 2001: Blackbird
  • 2001: Closer
  • 2002: Stone Cold Dead Serious
  • 2003: The Winter’s Tale
  • 2005: Top Girls

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki