FANDOM


Mackenzie Christine Foy wurde am 10. November 2000 geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Model.

Während sie bereits in verschiedenen international ausgestrahlten Fernsehserien zum Einsatz kam, ist sie sie in den Jahren 2011 bzw. 2012 in der Verfilmung des Buches „Bis(s) zum Ende der Nacht“, der vierten Verfilmung der „Twilight“-Reihe, im Einsatz. Der Film wird in zwei Teilen veröffentlicht, wobei der erste Teil im November 2011 in die Kinos kommt und der zweite Teil erst im November 2012. Foy tritt erst im zweiten Teil als Tochter von Edward Cullen (gespielt von Robert Pattinson) und Bella Cullen (Kristen Stewart) in Erscheinung und trägt dort den Namen Renesmee Carlie Cullen. Bereits im ersten Teil ist sie in einer kurzen Vorausblende zu sehen.

Leben & KarriereBearbeiten

Ihre Karriere begann die im Jahre 2000 geborene Foy wie viele ihrer jungen Schauspielkollegen als Model für verschiedene Printkampagnen bekannter Marken, Firmen und Designer. So war sie in noch jungen Jahren bereits für große Unternehmen wie Polo, Ralph Lauren oder H&M im Einsatz und brachte es auf zahlreiche weitere Einsätze für viele sehr bekannte Firmen und Handelsmarken. Mit der Zeit wurde Foy auch laufend für Fernsehwerbespots gebucht und war dabei unter anderem in Werbefilmen für Burger King, Comcast, Pantene, BlackBerry, Childrens Hospital, T.G.I. Friday’s, Tea Time With Belle Doll, Kohl’s, Mattel und Rooms To Go with Cindy Crawford zu sehen. In letztgenanntem Werbespot übernahm die die Rolle der Tochter von Cindy Crawford. Parallel zu ihrer Werbe- und Modelkarriere wurde die kleine Mackenzie Christine Foy ab 2004 auch in verschiedenen Fernsehserien eingesetzt, wobei sie ihr Debüt im Jahre 2004 in einer Folge von Strong Medicine: Zwei Ärztinnen wie Feuer und Eis gab. Bereits 2006 wurde sie in jeweils einer Folge der achten Staffel von Charmed – Zauberhafte Hexen sowie in der heute noch laufenden Fernsehtalkshow Good Day L.A. eingesetzt. Nach einigen Jahren ohne nennenswerten Film- oder Fernsehauftritt, als sie sich vorwiegend auf ihre Modelkarriere konzentrierte, kehrte Foy erst wieder im Jahre 2009 mit einer Folge von Ehe ist… zurück auf den Bildschirm. Nachdem sie im Folgejahr auch noch in jeweils einer Episode der ebenfalls international bekannten Fernsehserien FlashForward und Hawaii Five-0 zu sehen war, wurde sie noch im gleichen Jahr für ihre Rolle der Renesmee Carlie Cullen in der vierten Twilight-Verfilmung gecastet und daraufhin in den offiziellen Cast aufgenommen. Ihr Name im Film setzt sich unter anderem aus den Namen ihrer Großeltern zusammen. So ist ihr erster Vorname eine Mischung aus Renée (Bellas Mutter) und Esme (Edwards Adoptivmutter) und ihr zweiter Vorname eine Mischung aus Charlie (Bellas Vater) und Carlisle (Edwards Adoptivvater). Zudem erhielt die junge Kalifornierin bereits das Lob zahlreicher international bekannter Persönlichkeiten, die allesamt ihre Professionalität als Schauspielerin und Model lobten. Ihren ersten richtigen, offiziellen Auftritt in der Verfilmung des Buches „Bis(s) zum Ende der Nacht“ hat Foy erst im Jahr 2012 im zweiten Teil, doch ist sie bereits im November 2011 im ersten Teil des Filmes in einer Vorausblende zu sehen.

FilmografieBearbeiten

  • 2004: Strong Medicine: Zwei Ärztinnen wie Feuer und Eis (Strong Medicine) (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2006: Charmed – Zauberhafte Hexen (Charmed) (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2006: Good Day L.A. (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2009: Ehe ist… (Til Death) (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2010: FlashForward (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2010: Hawaii Five-0 (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2011: Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 (The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1)
  • 2012: Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 2)
  • 2013: Conjuring – Die Heimsuchung (The Conjuring)
  • 2014: The Boxcar Children
  • 2014: Interstellar
  • 2015: Wish You Well
  • 2015: Jesse Stone: Lost in Paradise (Fernsehfilm)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki