FANDOM


Und dann... habe ich die Augen aufgemacht und konnte alles sehen.Bella Swan


Die Cullens in Twilight
Vampire (auch Kalte Wesen genannt) sind die wesentlichen übernatürlichen Kreaturen des Twilight Universums. Sie sind Unsterbliche, die sich von menschlichem oder tierischem Blut ernähren.

Verwandlung : Um ein Vampir zu werden, muss ein Mensch von einem anderen Vampir gebissen werden, sodass dessen Gift in seinen Blutkreislauf kommt, um dort die Verwandlung zu vollziehen. Das Gift bahnt sich seinen Weg durch den Körper und verwandelt jede Zelle.

Dieser Prozess dauert je nach Giftmenge und Nähe zum Herzen zwei bis drei Tage. Der Verwandlungsvorgang ist sehr schmerzvoll und fühlt sich an, als würde man von innen verbrennen. Diese Schmerzen lassen sich nicht durch Narkosemittel lindern, und bewirken höchstens eine Lähmung des Körpers an sich. Die Verwandlung heilt jede Art der Verletzung, so dass ein schwer kranker oder verwundeter Menschen danach vollkommen gesund ist.

Allerdings hat das Vampirgift Grenzen, es ermöglicht nicht das Nachwachsen fehlender Gliedmaßen, auch können keine toten Menschen verwandelt werden.

Für den Vampir stellt die Verwandlung eine große Herausforderung dar. Sobald ein Vampir menschliches Blut kostet, gerät er in eine Art Rausch und es ist fast unmöglich wieder aufzuhören.uNurwenige haben die dafür erforderliche Selbstbeherrschung.

Bells!

Bella als Neugeborene

Bella als Neugeborene : Im ersten Jahr nach der Verwandlung wird ein Vampir als Neugeborener bezeichnet. Neugeborene sind um ein Vielfaches stärker als ältere Vampire, da sich ihr eigenes, menschliches Blut noch im Gewebe befindet. Sie werden von einem starken Jagdinstinkt und unbändigem Durst getrieben und sind daher schwer kontrollierbar. Im Laufe der Jahre beruhigt sich dieses Temperament. Allerdings gibt es Vampire, wie Bella Cullen,die über eine angeborene Selbstbeherrschung verfügen, was bei Bella daran liegt, dass sie sich mental auf das Vampirdasein vorbereiten konnte.

Erscheinung

Vampire wirken ungewöhnlich schön, was vor allem an ihrer glatten, makellos scheinenden Haut liegt. Für Menschen sind Narben der Vampire nicht zu sehen. Die Vampirhaut reflektiert auf eine besondere Art das Licht, was ihre Schönheit zusätzlich steigert.

Bei der Verwandlung werden Vampire in ihren derzeitigen Zustand eingefroren und können ab da weder altern, wachsen, zunehmen oder sich anderweitig körperlich verändern. Ihre Haare werden niemals grau, wachsen aber auch nicht mehr.

Edward sparkling-1

Aussehen im Sonnenlicht

Im Sonnenlicht wird der Unterschied zwischen Menschen und Vampiren besonders deutlich. Die kristalline Struktur
Picture1
der Zellmembran der Vampire ist viel weniger durchlässig als die von Menschen, weswegen ihre Haut im Sonnenlicht funkelt wie Diamanten. Deswegen ziehen Vampire Orte vor, an denen die Sonne wenig scheint oder sie gehen nur nachts in die Öffentlichkeit.

>>Edwards Anblick in der Sonne war ein Schock. Seine Haut war blütenweiß und glitzerte, als hätte man tausende winziger Diamanten in sie eingelassen.<< -Bella (Bis(s) zum Morgengrauen, >>Lamm und Löwe<<)

Blässe

Bei der Verwandlung wird die Haut durch das Vampirgift nicht nur versteinert, sondern es entzieht ihr auch sämtliche Pigmente, ebenfalls Sommersprossen, Tattoos, Narben, Muttermale usw. weswegen die Haut aller Vampir sehr blass ist, unabhängig ihrer Herkunft.

Ausnahmen

Menschen mit sehr dunkler Haut, wie Benjamin oder Henri (Breaking Dawn Part 2) behalten nach ihrer Verwandlung eine Art Oliv-, bzw. Kaffeteint zurück.


Augenfarbe

Anders als ihre typische Blässe kann die Augenfarbe der Vampire, abhängig von Art und Häufigkeit der Nahrungsaufnahme, innerhalb eines bestimmten Spektrums variieren. Liegt die letzte Nahrungsaufnahme länger zurück, färbt sich ihre Iris tiefschwarz. Ist sie erst kürzlich erfolgt, sind ihre Augen entweder dunkelrot - nach dem Genuss von menschlichem Blut - oder aber von einem mittleren Goldton, wenn sie tierisches Blut getrunken haben. Neugeborene weisen jedoch immer, unabhängig von ihrer Ernährungsweise, eine leuchtend rote Iris auf. Diese Merkmale lassen sich mit Hilfe farbiger Kontaktlinsen verdecken, wobei diese sich jedoch wegen der Augenflüssigkeit des Vampirs schon nach wenigen Stunden auflösen.

Zähne

Vampirzähne unterscheiden sich optisch nicht von menschlichen. Allerdings sind ihre unzerbrechlich und können praktisch alles durchdringen. Nur ein Vampir kann die Haut eines anderen Vampirs durch Beissen zerstören und sie beißen sich tief in die Adern von dem jenigen, der ein Vampir sein will.

Bewegung

Weniger auffällig als andere äußere Merkmale ist der vampirtypische Hang zur Regungslosigkeit. Während Menschen eine immer gleiche Körperhaltung bald als unbequem empfinden, ist Vampiren diese Regungslosigkeit sehr angenehm. Entsprechend reagieren Vampire auf Stress oft mit einer geradezu statuenhaften Unbeweglichkeit. Sie benötigen keinen Sauerstoff und können ihre Atmung willentlich und auf unbegrenzte Zeit anhalten. Vampire bewegen sich anmutig und leicht, fast tänzerisch, bei älteren Exemplaren wirkt es, als würden sie schweben. Vampire können bis zu 160 Stundenkilometer schnell rennen. Außerdem können sie riesige Bäume oder Felsen problemlos tragen und werfen.

Versteinerung

Längere Phasen der Unbeweglichkeit führen dazu, dass sich ansammelnder Staub sich mit der Haut des Vampirs verbindet, weswegen sie durchscheinender wirkt. Die Augen werden von einem milchig trüben Schleier überzogen. Dies sind allerdings nur optische Veränderungen und wirken sich nicht auf die körperlichen Fähigkeiten aus.

Alterung

Wenn Vampire "älter" werden, wirkt die Haut dünner und durchsichtiger und die Augen werden von einem milchigen Schleier überzogen, wodurch die Iris rosafarbend erscheint.

Körperliche Veränderungen

Vampire werden quasi für alle Zeiten in dem Zustand eingefroren, in dem sie sich bei ihrer Verwandlung befinden. Sie können weder altern, noch wachsen oder zunehmen. Auch kennen sie weder Ohnmacht noch Schlaf. Fingernägel und Haare wachsen ebenfalls nicht mehr.

Sonstiges

Vampire besitzen neben ihrem Gift verschiedene Körperflüssigkeiten, die den menschlichen ähneln und/oder ersetzen. Flüssigkeiten die z.B. dafür sorgen, dass sich der Vampir trotz seiner versteinerten Haut bewegen kann. Vampire haben keinen Blutkreislauf. Ihre Haut ist besonders kalt im Gegensatz zu Menschen.

Ernährung

Vampire ernähren sich ausschließlich von Blut, das von ihrem gesamten Körper absorbiert wird. Blut stillt ihren Durst und stärkt ihre Kraft, es ist allerdings nicht notwending um zu überleben. Vampire können nicht verhungern, sie werden nur schwächer und durstiger. Menschliche Nahrung können sie nicht verdauen, sie würde einfach in ihrem Magen verbleiben. Vampire müssen nicht täglich Nahrung aufnehmen, etwa nur ein Mal pro Woche.
9k5sp2

Vampire die sich von Menschenblut ernähren haben rote Augen (hier: Aro), Vampire die sich von Tieren ernähren haben goldene (hier: Jasper).

Die Ernährung eines Vampirs erkennt man an seiner Augenfarbe

  • Rot: Ernährt sich von menschlichen Blut
  • Gold: Ernährt sich von Tierblut
  • Schwarz: Vampir ist durstig

Neugeborene Vampire haben immer rote Augen, unabhängig ihrer Ernährung, was sich aber nach einiger Zeit, bei Genuss von Tierblut verändert.

Blut von Menschen ist für Vampire sehr viel wohlschmeckender als tierisches, obwohl es genauso nahrhaft ist. Deswegen erfordert es ein hohes Maß an Disziplin, um dauerhaft auf menschliches Blut zu verzichten.

Fähigkeiten

Selbst der schwächste Vampir ist einem Menschen geistig und körperlich haushoch überlegen. Ihre Stärke, Schnelligkeit und ihr äußerst leistungsstarkes Gehirn  übertreffen das menschliche Können um ein Vielfaches.

Besondere Fähigkeiten

Manche Vampire entwickeln Fähigkeiten, die weit über das Maß von übernatürlicher Stärke und Schnelligkeit hinausgeht, die sogenannten besonderen Fähigkeiten.

Lebensweise

Wohnsituation : Das Nomadentum ist unter Vampiren sehr weit verbreitet. Sie haben keinen festen Wohnsitz, und lassen sich nirgends dauerhaft nieder. Der Grund liegt vor allem darin, dass sie sich so der Aufmerksamkeit von Menschen entziehen, allein schon weil Vampire nicht altern und sie deswegen früher oder später auffallen würde.

Außerdem würde Verdacht entstehen, wenn zu viel Menschen am gleichen Ort verschwinden.

Wenige Vampire haben einen dauerhaften Wohnsitz, da diese Lebensweise eine äußerst gut durchdachte Tarnung erfordert, deren Aufwand viel zu groß ist.

Gemeinschaften

Viele Vampire streifen allein durch die Welt und verbringen selten Zeit mit ihren Artgenossen. Unter Vampiren herrscht eine große Nahrungskonkurrenz, was das Zusammenleben schwierig bis unmöglich macht.

Paarbeziehung

Die Gefühle eines liebenden Paares bleiben in der Regel für immer stabil. Diese Art Bindung schafft es, die Konkurrenz zu überwinden und ein harmonisches Zusammenleben zu ermöglichen. Größere Clans zerstören sich durch interne Kämpfe oftmals selbst.

Zweckgemeinschaft

Die Volturi sind das beste Beispiel für eine Zweckgemeinschaft. Das Streben nach Macht hält sie zusammen, was ihnen erlaubt in friedlicher Koexistenz miteinander zu leben.

Familie

Nur sehr wenige Clans wie die Cullens oder der Denali-Clan leben in einer Familie ähnlichen Gemeinschaft. Der Verzicht auf menschliches Blut lässt die Nahrungskonkurrenz fast komplett verschwinden, wodurch sie tiefe, freundschaftliche Bindungen zueinander aufbauen können. Somit ist der Mensch für sie der Freund.


Der Verzicht auf menschliches Blut macht uns zivilisiert - lässt uns die Form wahrer Bande der Liebe erkennen.Eleazar


Fortpflanzung

[1] Vampire bekommen in der Regel keine Nachkommen, zum einen, weil die weiblichen Vampire ihre dafür brauchbaren Organe, Tod sind. Und zum anderen, weil es für männliche Vampire auch sehr schwer ist, derart mit einem Menschen Geschlechtsverkehr zu haben. Die Nachkommen von Vampiren und Menschen werden als sogenannte „Halbvampire“ bezeichnet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.